Willkommen auf der deutschen Support-Forum

Support-Forum für Deutschsprachige, die in ihrer Muttersprache schreiben möchten.

Moderator: Benj

Post Reply
User avatar
DavidA
Matrix Staff
Posts: 1065
Joined: Fri Apr 23, 2010 2:18 pm
Location: Matrix Multimedia Ltd
Contact:

Willkommen auf der deutschen Support-Forum

Post by DavidA »

Nach vielen Anfragen haben wir dieses separate Forum für deutsche Muttersprachler erstellt.

Wir hoffen, Sie finden in diesem Forum nützliche Antworten und hoffen auf einen häufigen Besuch des Support-Forum`s

HjH
Posts: 108
Joined: Sat Jul 03, 2010 4:38 pm
Contact:

Re: Willkommen auf der deutschen Support-Forum

Post by HjH »

Hi,

ich habe von Flowcode4 auf Flowcode5 gewechselt und habe jetzt die gleichen Probleme die ich in der Startphase mit Flowcode4 hatte. (siehe 12.09.2011)

Ich habe zu Testzwecke ein in Flowcode4 geschriebenes USB-Programm für den PIC 18F26J50 mit Flowcode5 übersetzen lassen.
Unter Flowcode5 lässt sich leider der externe Oszillator nicht konfigurieren. Ein 12MHz Quarz an den PIC angeschlossen läuft nur mit 2MHz. Alle Versuche über die "CONFIGURATION REGISTER" führten zu keinem positiven Ergebnis. Die Schaltung läuft ohne Fehler mit dem Flowcode4 Code. Das 12MHz Quarz schwingt auf seiner Sollfrequenz.

Den Fehler in der USB Initialisierung habe ich korrigiert.

OSCTUNEbits.PLLEN = 1; führt zu einem Fehler
ersetzt durch
set_bit(osctune, PLLEN); korrigiert den Fehler

Meine Einstellungen sind wie folgt:

1. PIC 18F26J50
2. Der "Primary Oscillator" beträgt 12MHz
3. Die "CONFIGURATION REGISTER" sind wie unten eingestellt

//Konfigurations-Daten
#ifdef _BOOSTC
#pragma DATA 0x300000, 0x8a
#endif
#ifdef _HI_TECH_C
%C__CONFIG(%A, %V);
#endif
#ifdef _BOOSTC
#pragma DATA 0x300001, 0xff
#endif
#ifdef _HI_TECH_C
%C__CONFIG(%A, %V);
#endif
#ifdef _BOOSTC
#pragma DATA 0x300002, 0x15
#endif
#ifdef _HI_TECH_C
%C__CONFIG(%A, %V);
#endif
#ifdef _BOOSTC
#pragma DATA 0x300003, 0xff
#endif
#ifdef _HI_TECH_C
%C__CONFIG(%A, %V);
#endif
#ifdef _BOOSTC
#pragma DATA 0x300004, 0xf5
#endif
#ifdef _HI_TECH_C
%C__CONFIG(%A, %V);
#endif
#ifdef _BOOSTC
#pragma DATA 0x300005, 0xf8
#endif
#ifdef _HI_TECH_C
%C__CONFIG(%A, %V);
#endif
#ifdef _BOOSTC
#pragma DATA 0x300006, 0xc0
#endif
#ifdef _HI_TECH_C
%C__CONFIG(%A, %V);
#endif
#ifdef _BOOSTC
#pragma DATA 0x300007, 0xf1
#endif
#ifdef _HI_TECH_C
%C__CONFIG(%A, %V);
#endif

Im Voraus vielen

HjH
Posts: 108
Joined: Sat Jul 03, 2010 4:38 pm
Contact:

Re: Fehler mit Flowcode5 und USB

Post by HjH »

Hi,

ich habe von Flowcode4 auf Flowcode5 gewechselt und habe jetzt die gleichen Probleme die ich in der Startphase mit Flowcode4 hatte. (siehe 12.09.2011)

Ich habe zu Testzwecke ein in Flowcode4 geschriebenes USB-Programm für den PIC 18F26J50 mit Flowcode5 übersetzen lassen.
Unter Flowcode5 lässt sich leider der externe Oszillator nicht konfigurieren. Ein 12MHz Quarz an den PIC angeschlossen läuft nur mit 2MHz. Alle Versuche über die "CONFIGURATION REGISTER" führten zu keinem positiven Ergebnis. Die Schaltung läuft ohne Fehler mit dem Flowcode4 Code. Das 12MHz Quarz schwingt auf seiner Sollfrequenz.
Den Fehler in der USB Initialisierung habe ich korrigiert.

OSCTUNEbits.PLLEN = 1; führt zu einem Fehler
ersetzt durch
set_bit(osctune, PLLEN); korrigiert den Fehler

Meine Einstellungen sind wie folgt:

1. PIC 18F26J50
2. Der "Primary Oscillator" beträgt 12MHz
3. Die "CONFIGURATION REGISTER" sind wie unten eingestellt

//Konfigurations-Daten
#ifdef _BOOSTC
#pragma DATA 0x300000, 0x8a
#endif
#ifdef _HI_TECH_C
%C__CONFIG(%A, %V);
#endif
#ifdef _BOOSTC
#pragma DATA 0x300001, 0xff
#endif
#ifdef _HI_TECH_C
%C__CONFIG(%A, %V);
#endif
#ifdef _BOOSTC
#pragma DATA 0x300002, 0x15
#endif
#ifdef _HI_TECH_C
%C__CONFIG(%A, %V);
#endif
#ifdef _BOOSTC
#pragma DATA 0x300003, 0xff
#endif
#ifdef _HI_TECH_C
%C__CONFIG(%A, %V);
#endif
#ifdef _BOOSTC
#pragma DATA 0x300004, 0xf5
#endif
#ifdef _HI_TECH_C
%C__CONFIG(%A, %V);
#endif
#ifdef _BOOSTC
#pragma DATA 0x300005, 0xf8
#endif
#ifdef _HI_TECH_C
%C__CONFIG(%A, %V);
#endif
#ifdef _BOOSTC
#pragma DATA 0x300006, 0xc0
#endif
#ifdef _HI_TECH_C
%C__CONFIG(%A, %V);
#endif
#ifdef _BOOSTC
#pragma DATA 0x300007, 0xf1
#endif
#ifdef _HI_TECH_C
%C__CONFIG(%A, %V);
#endif

Im Voraus vielen

Post Reply